Da Frettchen einen sehr kurzen Verdauungstrakt haben, setzen sie ca. alle 4 Stunden Kot und Urin ab.

Hier ein paar Tipps zum Toillettentraining:

Meistens müssen die Wusels nach einem ausgiebigen Schläfchen aufs Töpfchen. Ist das Frettchen aufgewacht und schon fit, sollte man es sofort in die Katzentoilette setzen. Wenn es dann sein Geschäft verrichtet hat, ausgiebig loben und mit Leckerchen belohnen.

Dass das Frettchen ein Häufchen absetzen möchte, sieht man sofort. Sobald es rückwärts in eine Ecke "einparkt" und seine Rute anhebt, schnell reagieren, in die Toilette setzen und belohnen.

Frettchen mögen nicht jedes Katzenstreu und auch nicht jede Toilette. Deshalb sollte auf das Gewohnte zurückgegriffen werden, oder man probiert Schritt für Schritt Neues aus. Frettchen bevorzugen meistens Toiletten mit niedrigem Einstieg und feinkörniges Katzenstreu (klumpendes bewährt sich). Die Einen mögen Toiletten nur mit Deckel, die Anderen ohne. Hier einfach durchprobieren, oder beim Vorbesitzer anfragen.

Lässt sich ein Frettchen partout nicht davon abbringen, immer an an den gleichen Orten sein Geschäft zu verrichten, wenn möglich weitere Katzentoillette aufstellen. Ansonsten mit Kuscheltüchern auslegen und evtl. etwas TroFu darauf streuen (Schlafplätze und Futterstellen werden normalerweise nicht vollgemacht).